Marktintelligenz für internationale Absatzmärkte mit eBay

Markenhersteller und der GMV in ihrer Kategorie auf eBay

Wenn es um die Umsatzzahlen und die Messbarkeit der Erfolgschancen auf eBay geht ist insbesondere für Hersteller der GMV – Gross Merchandise Volume – in ihrer jeweiligen Kategorie relevant.

Der GMV einer spezifischen Kategorie ist eine bedeutende Kennzahl für Hersteller, die auf eBay Ware verkaufen möchten und ist der Gesamtwert der verkauften Handelsgüter über einen definierten Zeitraum auf dem eBay Marktplatz. Somit ist der Brutto-Warenwert ein idealer Messwert für Hersteller, um ihr Verkaufswachstum zu quantifizieren. In der Regel wird dieser Wert als ein Vergleichsinstrument über einen Zeitraum zum Beispiel vierteljährlich oder jährlich im Vergleich zum Vorjahr gesetzt, um den tatsächlichen Wachstum zu ermitteln.

Mit anderen Worten: Diese Kennzahl ist der Gesamtwert aller erfolgreich abgeschlossenen Transaktionen zwischen Käufer und Markenhersteller. Dabei liefert dieser Wert eine relevante Kennzahl über alle abgeschlossenen Transaktionen in einem definierten Zeitraum auf eBay. Vorab sei erwähnt: eBay’s Umsatzzahlen lassen sich in zwei Bereiche unterscheiden:

Gesamtumsatz:

  1. Umsatzzahlen aller Marktplatz-Händler sowie die anfallenden Verkaufsprovisionen und Gebühren durch die Nutzung der Handelsplattform. Die Gebühren unterteilen sich in vier Gruppen:
    1. Angebotsgebühr
    2. Verkaufsprovisionen
    3. Gebühren für Zusatzoptionen
    4. Die eBay-Shop Gebühren
  2. Umsatz Produktverkäufe – Das Volumen der verkauften Produkte (GMV)

Hierzu ergeben sich aus dem Jahr 2015 bis 2016 folgende GMV Zahlen in Million $

Absatzchance für Hersteller durch Internationalisierung

Deutsche Marken genießen im internationalen Markt ein hohes Ansehen. Jeder vierte Arbeitsplatz in Deutschland ist von Export abhängig. Auf der anderen Seite sind Markenhersteller mit der Internationalisierung überlastet. Rund ein Drittel der deutschen Unternehmen scheitern im Ausland aufgrund mangelnder Marktkenntnisse.

Verschiedene Länder benötigen verschiedene Marktkenntnisse

Ein wichtiges Instrument zur erfolgreichen Internationalisierung ist die Kenntnis über Märkte und Marktteilnehmer. Markenhersteller benötigen Marktintelligenz hinsichtlich was, wann und wie kaufen Menschen in anderen Länder ein? Hierbei ist es essentiell die Kaufgewohnheiten und Kaufanlässe der jeweiligen Länder und Regionen kennenzulernen.

Durch eBays internationale Stärke näher am Absatzmarkt. Markenhersteller sollten die internationale Marktintelligenz von eBay nutzen

ebay ist der ideale Partner für Markenhersteller, die die Chancen der Internationalisierung nutzen möchten (Cross Border Handel eBay) . Dabei spielen zwei entscheidende Fragen eine wichtige Rolle für eine erfolgreiche Internationalisierung:

Welche Absatzchancen bietet der internationale Markt für deutsche Markenhersteller? Und Welche Rolle spielt eBay im internationalen E-Commerce Handel für eBay Verkäufer in Deutschland?

E-Commerce in Europa hat ein Marktvolumen von 180 Mrd. Euro

Europa ist nach China und vor den USA der größter E-Commerce Markt weltweit. In Europa wurden im letzten Jahr 180 Mrd. Euro umgesetzt:

Die größten Märkte der Welt sind:

  • China
  • Europa
  • USA

16 % des E-Commerce-Gesamtvolumen entfallen auf den internationalen Handel, sowohl innerhalb Europas als auch aus Europa hinaus. Das Umsatzvolumen in Europa betrug 29 Mrd. Euro.

Prognosen für 2025 lauten: 83 bis 88 Mrd. Euro geschätztes Umsatzvolumen im internationalen Handel für Europa.

Wie sieht das konkret für eBay und die Märkte für eBay aus?

eBay ist im weltweiten Markt durch die internationale Reichweite bestens aufgestellt. Dabei unterhält eBay 21 Verkäufer-Marktplätze weltweit. Eine Zahl, die sich Markenhersteller im Hinterkopf behalten sollten.

Darüber hinaus werden Kunden in über 190 Märkten erreicht mit 165 Millionen aktiven Käufern auf der Handelsplattform. Weitere Eckdaten zur eBays internationale Stärke:

  • 22% aller eBay Transaktionen sind bereits grenzüberschreitend
  • 20% der weltweit gehandelten Artikel werden ins Ausland verkauft
  • 80% der Käufer kaufen auch gerne grenzüberschreitend

Die größten Abnehmer, d.h in den Ländern wo die meisten Käufe entstehen, sind:

  • Österreich
  • Frankreich
  • Italien
  • Großbritannien

Die gefragtesten Kategorien für Exports aus Deutschland sind:

  • Auto & Motorteile
  • Haus & Garten
  • Fashion, Schuhe & Accessoires
  • Home Furnishing
  • Business, Office & Industriegüter

Markenhersteller, die den internationalen Markt auf eBay mit einbeziehen, haben die einmalige Chance, den Umsatzvolumen um 16% zu steigern.

Österreich ist für deutsche Markenhersteller der einfachste Markt anzubinden. Dieses ist bedingt durch folgende Faktoren:

  • Identische Sprache (Content-Aufwand)
  • Kurze Entfernung (Service- und Lieferaufwand)
  • Kultur (Ähnliche Anforderungen an den Kundenservice)
  • Zollfrei (Einfache Handhabung rechtlicher Bestimmungen)
  • Versand ist preiswert und schnell
  • Käufernachfrage ist hoch
  • Marktgröße ist attraktiv

Weitere Faktoren, die Markenhersteller zum internationalen Handel beachten müssen:

  • Zoll und Steuern
  • Rechtliche Bestimmungen
  • Internationale Verbraucherrechten
  • Gewährleistungen und Rücknahmen
  • Informationspflichten

Fazit

Es lohnt sich für Markenhersteller eBay in die E-Commerce-Strategie mit einzubeziehen und dabei die internationale Reichweite zu nutzen. Denn eins ist klar, Markenhersteller müssen ihre Produkte dort platzieren, wo die Käufer sich aufhalten und diese sind ohne Frage auf eBay.  

Es bleibt spannend auf eBay, wir bleiben dran!

Top