Attraktives Format für Marken auf eBay

Für Markenhersteller ist eBay im Aufbau der Marke und als Vertriebskanal eine optimale Möglichkeit die vielfältigen Verkaufs- und Marketingformen der eBay Markenwelt in die eigene E-Commerce Strategie zu integrieren und damit die eigene Marke prominent zu platzieren sowie die Abverkaufszahlen weiter auszubauen.

Sollten Markenhersteller ihre Produkte auf eBay verkaufen?

Es ist kein Geheimnis mehr. Die Antwort ist eindeutig: JA! Für Markenhersteller mit zahlreichen Vertriebskanälen wie dem eigenen Online-Shop, dem stationären Handel oder dem Marktplatz Amazon, ist die Entscheidung, ihre Markenprodukte auf eBay zu verkaufen zunächst ein weiterer Kanal. Wird diese Option aus Sicht des Internet-Einkäufers betrachtet, ist die Erwartungshaltung eine ganz andere.

Die Erwartungshaltung der Online-Käufer

Der Internet-Einkäufer von heute wünscht sich das Vollsortiment der Marke neben der reinen Online-Präsenz auf allen großen Handelsplattformen – und dazu gehört eBay. Dieses Umdenken hat bereits bei vielen großen Markenhersteller stattgefunden. eBay als weltweit größte Handelsplattform ist für Marken eine großartige Chance, auch diesem Käuferwunsch nachzugehen.

Drei, Zwei, Eins,…Meins” galt lange Zeit als das unverkennbare eBay-Motto. Und doch gehört es mittlerweile der Vergangenheit an. Heute wirbt eBay mit dem Werbeslogan „Genau deins.“ Denn im Jahr 2016 sind eBay-Käufer immer weniger daran interessiert, an Auktionen auf eBay teilzunehmen, zu bieten und darauf hoffen zu müssen, das gewünschte Produkt als Höchstbietender ersteigern zu können. Zwar wollen Konsumenten nach wie vor Markenprodukte zu möglichst günstigen Preisen erstehen. Heute wird tatsächlich aber viel mehr wert auf ein bequemes und schnelles Einkaufserlebnis mit zuverlässigem und vertrauensvollem Service gelegt. Daher existieren Auktionen als eBays ursprüngliches Geschäftsmodell auf der Plattform kaum noch. Mittlerweile werden mehr als 80% aller Angebote auf eBay mit Festpreise gehandelt – ein gutes Argument für Hersteller, ihre Produkte über eBay zu vertreiben. eBay ist längst kein reines Auktionshaus mehr, sondern eine Handelsplattform. Um den veränderten Bedürfnissen und Ansprüchen der Käufer gerecht werden zu können, hat eBay sein Angebot entsprechend angepasst und sich in den letzten 6 Jahren von einer C2C-Auktionsplattform zu einem weltweiten Marktplatz entwickelt.

Einige Fakten, die diese Entwicklung belegen unter: eBay-Marktplatz – Zahlen & Fakten

Wie können Markenhersteller ihre Produkte anbieten?

Käufer informieren sich in der Regel nicht nur in einem Vertriebskanal wie Amazon, sondern schauen vor dem Kauf eines Produktes gerne auch in anderen Kanäle nach. Für Markenhersteller ist es essentiell, ihre Produkte auf allen relevanten Vertriebskanälen anzubieten. Mit anderen Worten: Die Vertriebskanäle müssen miteinander kombiniert werden. Daher ist eBay keine Frage der Option, sondern eine Frage des WIE?! Wie starte ich als Marke auf eBay?

Markenhersteller haben auf eBay verschiedene Möglichkeiten, ihre Markenwaren zu verkaufen. Wir unterscheiden drei grundlegende Geschäftsmodelle im Hinblick auf die Kooperation mit eBay

Im Folgenden wird ausführlich auf die indirekte Variante eingegangen:

eBay ist keine Option, sondern eine großartige Chance, neue Käufergruppen zu erschließen

Ein derzeit exklusives Format bei großen Markenherstellern ist der Aufbau einer Markenwelt. Große Namen wie Microsoft, Samsung und WMF sind diesen Schritt bereits gegangen. Insgesamt zählt eBay über 120 Marken, die an diesem Programm teilnehmen

Führenden Markenherstellern bietet eBay mit einer individuellen Markenwelt die Möglichkeit, ihre Marke und ihre Markenprodukte in einem hochwertigen Format zu platzieren und damit die Abverkaufszahlen der Produkte zu erhöhen.

Strukturierte Daten bei eBay

Laut eBay laufen derzeit 1 Milliarde jederzeit verfügbare Angebote. 90% strukturierbare Angebote über Artikelmerkmale, EAN, GTIN, MPN und 48% davon sind bereits heute strukturiert. Beispiele:

Smart Home Center unter: Home Center

Subkategorie Sneaker-Spot unter: Themenwelt Sneaker

Kategorie Digitalkameras unter: Digitalkameras

eBay B-Ware Center unter: B-Ware Center

Der Kaufprozess über autorisierte Händler. Für die Markenwelt müssen Markenhersteller nicht selbst verkaufen

Um das Vertrauen der eBay-Käufer in Markenware zu stärken, bietet eBay das Programm der Autorisierten Händler an. Hierbei werden Händler von der Marke autorisiert und ihre Sortimente individuell definiert. Die Marke hat die volle Kontrolle über das Design des Markenauftritts und die Produktauswahl der autorisierten Händler. Durch den direkten Austausch hinsichtlich Produktwissen und Sortimentseingrenzung wird eine hohe Serviceleistung gewährleistet und das Vertrauen in die Markenprodukte gestärkt.

Auf der Markenwelt kann die Marke die Händler selbst definieren, die ihre Markenprodukte in der Markenwelt verkaufen. Die Händler können zusätzlich bei eBay als „Autorisierte Händler“ gekennzeichnet werden. Das autorisierte Händlerprogramm bietet Marken eine einmalige Chance, Vertrauen und Produkt-Know-How trotz indirekter Beziehung zu vermitteln.

Auf der Markenwelt können Angebote auch über die sozialen Netzwerke geteilt werden

Auf der Angebotsseite kann der Käufer alle Angebote zu adidas Outdoor über die relevanten Netzwerke wie Facebook, Twitter, Pinterest, google + und tumblr oder per E-Mail an Freunde und Bekannte teilen. Mit zwei Klicks können Angebote an potenzielle Käufer geschickt werden.

Warum ist das kontinuierliche Monitoring so wichtig?

Der Aufbau einer Markenwelt ist ein erster wichtiger Schritt. Allerdings ist ein kontinuierliches Monitoring der Markenwelt unabdingbar, um Produkte langfristig erfolgreich auf der Markenwelt zu verkaufen. Nur über das kontinuierliche Monitoring erreichen Marken das gesetzte Ziel neben dem reinen Markenaufbau: Produkte verkaufen!

Die Produkte werden zunächst von den Händlern in den eigenen eBay-Account gelistet. Hierbei ist es im Interesse der Marke wichtig, dass die Markenprodukte auf der eigenen Markenwelt-Angebotsseite angezeigt werden. Das Prinzip dahinter ist relativ einfach: Die Marke definiert die Suchbegriffe und Kategoriesierung und übergibt diese zur Umsetzung an eBay. Damit nun die eingestellten Produkte der autorisierten Händler auf der Markenwelt gelangen, müssen die Artikelbezeichnung genau die definierten Suchbegriffe enthalten. Um dieses optimal zu gestalten ist es wichtig, sich die Angebote auf der Markenwelt kontinuierlich anzuschauen und zu prüfen, ob die gewünschten Produkte dort auch angezeigt werden.

Weitere Aufgaben im Prozess des Monitorings

  • Aktualisierung der Informationsseiten, sowohl textuell als auch visuell
  • Planung von Verkaufsaktionen
  • Planung und Umsetzung von Marketing-Kampagnen (eBay-WOW!)
  • Definition von neuen Suchbegriffen
  • Aktualisierung der Markenwelt-Kategorien mit der eBay-Kategoriestruktur
  • Prüfung vom Artikeltitel beim autorisierten Händler

Es bleibt spannend auf eBay, wir bleiben dran!

Top